DVB-T2 HD - das neue digitale Antennenfernsehen

Die Umstellung auf das neue Antennenfernsehen DVB-T2 HD erfolgte in mehreren Schritten: Die größte Umstellung fand am 29. März 2017 statt. Etwa zwei Drittel aller Haushalte, die über Antenne fernsehen, wechselten zu diesem Termin von DVB-T auf DVB-T2 HD. Weitere regionale Umstellungen auf das digitale Antennenfernsehen DVB-T2 HD folgten, die Mitte 2019 abgeschlossen wurden.

Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkprogramme sind frei und ohne laufende Zusatzkosten auf allen geeigneten Geräten zu empfangen. Die Kosten für die terrestrische Verbreitung werden aus dem Rundfunkbeitrag gedeckt. Der größte Teil der HD-Programme privater Veranstalter ist ausschließlich im Programmpaket von freenet TV gegen eine Jahresgebühr von 69 Euro oder im Abo für 5,75 Euro monatlich empfangbar. Die ersten drei Monate sind frei, wenn Sie mit einem entsprechenden Receiver oder Modul fernsehen.

Die Medienanstalten Mediengruppe RTL ProSiebenSat1 Media SE ZDF