DVB-T2 HD - das neue digitale Antennenfernsehen

Nächste Umstellung auf DVB-T2 HD im Frühjahr 2018: Am 25. April startet das neue Antennenfernsehen in weiteren Regionen Deutschlands

Nach dem erfolgreichen Start von DVB-T2 HD in den Ballungszentren Deutschlands, starten ARD und ZDF in der Nacht vom 24. zum 25. April das neue terrestrische Antennenfernsehen an folgenden Standorten: in Bayern Augsburg (Schwaben) sowie Gelbelsee, Pfaffenhofen, Hochberg und Untersberg (Oberbayern); in Niedersachsen Lingen, Lüneburg und Osnabrück; in Nordrhein-Westfalen Bielefeld, Minden, Teutoburger Wald (Ostwestfalen) und Münster (Münsterland) sowie in Thüringen Erfurt und Weimar.  Zur vollständigen Meldung (externer Link).

freenet TV startet in sechs weiteren wichtigen Regionen Deutschlands. Dies gab MEDIA BROADCAST, Betreiber von digitalterrestrischen Sendernetzen und Vermarkter der freenet TV-Plattform, heute bekannt. Zum 25. April kommen zum Empfangsgebiet die Regionen Augsburg, Bielefeld, Erfurt, Münster, Osnabrück und Weimar dazu. Mit der Inbetriebnahme der sechs neuen Standorte wächst die Zahl der Einwohner, die nun freenet TV zuhause empfangen können, um 3,8 Millionen.
Die Inbetriebnahme der Standorte ist in der Nacht vom 24. auf den 25. April geplant. Für die Fernsehzuschauer bietet der Ausbau eine Premiere: Die Privatsender von freenet TV waren bislang in den neuen Versorgungsgebieten nicht über DVB-T empfangbar. Zur vollständigen Meldung

 
 
 
 

Aktuelle Meldungen

12.04.2018

Neue Standort- und Kanalliste verfügbar

Für die weiteren Standortumstellungen im April 2018 steht eine ...

weiterlesen
29.01.2018

MEDIA BROADCAST baut Sendernetz für freenet TV weiter aus

freenet TV startet in sechs weiteren wichtigen Regionen Deutschlands. Dies gab ME ...

weiterlesen
29.01.2018

Nächste Umstellung auf DVB-T2 HD im Frühjahr 2018: Am 25. April startet das neue Antennenfernsehen in weiteren Regionen Deutschlands

Nach dem erfolgreichen Start von DVB-T2 HD in den Ballungszentren Deutschlands, s ...

weiterlesen
ARD Die Medienanstalten Mediengruppe RTL ProSiebenSat1 Media SE ZDF