zurück zur Übersicht

DVB-T2 HD startet im Nordosten Niedersachsens zurück zur Übersicht

22. Mai 2019

Umstellung auf neues Antennenfernsehen DVB-T2 HD am 22. Mai 2019

In den Regionen Lüneburger Heide, Wendland und Uelzen endet am 22. Mai 2019 die bisherige DVB-T Ausstrahlung – und wird durch DVB-T2 HD ersetzt. Damit ist das neue digitale Antennenfernsehen ab diesem Zeitpunkt in verbesserter Bildqualität zu empfangen.

Die Fernsehzuschauerinnen und –zuschauer müssen nach der Umstellung an ihrem DVB-T2 HD Empfangsgerät einen Sendersuchlauf durchführen. Im Anschluss können folgende Programme in Full HD (1080p50) empfangen werden: Das Erste, NDR Fernsehen, ARTE, phoenix, BR Fernsehen, tagesschau 24, ONE, mdr Fernsehen, WDR Fernsehen, hr Fernsehen und vom Standort Visselhövede zusätzlich die Programme ZDF, ZDFneo, ZDFinfo, 3sat und KiKA. Der Empfang dieser öffentlich-rechtlichen Programme ist kostenlos.

Für den Empfang des neuen digitalen Antennenfernsehens ist eine DVB-T2 HD fähige Set-Top-Box oder ein DVB-T2 HD taugliches Fernsehgerät notwendig. Die bisherigen DVB-T-Empfangsgeräte können für das neue Antennenfernsehen nicht verwendet werden.

Beim Kauf eines neuen Empfangsgeräts ist darauf zu achten, dass es den HEVC/H.265 Codec unterstützt. Sämtliche Geräte mit dem grünen DVB-T2 HD Logo oder einem Freenet TV Logo sind für den Empfang geeignet. Eine neue Antenne ist für den Empfang von DVB-T2 HD nicht notwendig. Lediglich Zuschauerinnen und Zuschauer im Raum Uelzen müssen ggf. ihre Antenne anpassen, da die DVB-T2 Ausstrahlung ab 22. Mai vom Standort Uelzen-Stadt anstelle von Uelzen-Sprakensehl erfolgt.

Für Fragen zum Thema hat der NDR eine kostenlose Hotline eingerichtet. Unter 08000 63 70 99 können sich Fernsehzuschaurinnen und -zuschauer täglich zwischen 6.30 Uhr und 23.30 Uhr individuell informieren. Weitere Informationen erhalten sie online unter ndr.de/dvbt2hd.

ARD Die Medienanstalten Mediengruppe RTL ProSiebenSat1 Media SE ZDF